Sonntag, 17. März 2013

[Event] Leipziger Buchmesse 2013

Oder: Auf der Jagd nach Tite Kubo


Wie alle Jahre wieder hieß es auch diesen Samstag: auf zur Leipziger Buchmesse. Doch etwas war dieses Jahr anders. ES LAG SCHNEE! Und es war total kalt! Als ich aufgestanden war, hieß es im Radio, dass es in Leipzig gerade -11°C sind. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, dass es in meinen acht LBM-Jahren jeweils so kalt war. Aber nun ja, ab in den Yukata und auf geht's!!

Die Fahrt ging relativ zügig, bis dann ein Kilometer vor der Abfahrt Messegelände Stau war - wahrscheinlich Auffahrunfall - und uns zeitlich ziemlich zurückwarf. Am Ende waren wir gegen 10:30 Uhr am Eingang. Damit war zumindest die Losvergabe für Ema Toyama hin.



In Halle 2 angekommen, haben wir uns kurz Christina Plaka's Vortrag über "Kimi he - Worte an dich" angesehen, welches ihre Abschlussarbeit im Manga-Masterkurs der Seika-Universität in Kyoto ist. Diese habe ich mir dann auch gekauft - das hatte ich mir schon vorher vorgenommen - und wollte mir das Buch auch dann bei der Signierstunde um 11:30 Uhr signieren lassen. Das sollte sich jedoch als schwierig erweisen. Nachdem wir nämlich nach unserem ersten Rundgang durch den Händlerbereich zurück kamen, war es schon 5 Minuten nach 11:30 Uhr. Ok, es standen nur 15~20 Leute an, also habe ich auch nicht daran gezweifelt, dass hier irgendwas schief gehen sollte. Aber nachdem nach einer halben Stunde immer noch 10 Leute vor mir standen, fing ich dann schon an zu zweifeln. Und dann kam es! Meinte die Frau von der Organisation nicht direkt vor mir, dass hier Schluss ist - nachdem ich eine Stunde anstand, sollte direkt vor mir Schluss sein! Nach einigem Hin und Her habe ich dann zumindest noch schnell eine Unterschrift bekommen - mehr wollte ich ja auch nicht - und war glücklich (^-^) Auch wenn da eine Null fehlt xD  

"Kimi he - Worte an Dich" von Christina Plaka

Programmtechnisch sollte es jetzt mit dem Q&A Panel mit Tite Kubo weitergehen. Also sind wir die wenigen Meter rüber zum Schwarzen Sofa, wo die Plätze schon sehr gefüllt waren. Auch die Losvergabe für Atsushi Okubo fand gerade statt und eine lange Schlange stand an. Nach einer Weile stellte sich dann heraus, dass nachdem alle für Okubo ihr Los hatten, die Schlange (mit bestimmt 100~150 Leute) jetzt schon für die Losvergabe von Tite Kubo anstand. Die sollte erst in über 2 Stunden  (!!) beginnen. Also das war es mir dann doch nicht wert. So sehr ich ein Autogramm von Tite Kubo für meinen Freund wollte, aber mich da zwei Stunden anzustellen mit einer 50/50-Chance dann auch das richtige Los zu ziehen - nein Danke. Ich bin ja nicht nur zum Anstehen auf der LBM.

Das Panel mit Tite Kubo war recht interessant - auch für einen Nicht-Bleach-Fan. Angekündigt wurde er als ein "gut aussehender Mann", der aber während der Veranstaltung nicht fotografiert werden durfte. Und dann kam auch wirklich ein sehr schicker Herr auf die Bühne. Es folgten Fragen zu seiner Arbeitsweise als Mangaka und zu seinen persönlichen Interessen. Es hat mich gefreut, dass ich ein wenig von dem Japanisch verstanden habe. Und er sieht toll aus, wenn er lacht. Dann durfte das Publikum jeweils zwei Charakter nennen und Kubo-san hat sie dann gezeichnet - und wir konnten es über die Leinwand beobachten. Das war richtig cool. Na ja, die Fragen zu Bleach und speziellen Bleach-Charakteren ("was ist aus xx geworden, kommt xx nochmal vor?") hat mich dann nicht so interessiert und ich bin dann mit Astrid gegangen - und zwar hinter das Schwarze Sofa, denn ich hatte ja noch meine Mission Foto von Tite Kubo. Leider kam er dann mit Mundschutz hinter dem Vorhang vor und wollte mit seine Crew anscheinend schnell weg. Dann habe ich es doch sein lassen. Schließlich hatte ich ja dann bei der Signierstunde noch eine Chance.


Inzwischen war es fast 14:00 Uhr, aber ich hatte immer noch nicht das Bedürfnis mich für die Losvergabe von Tite Kubo anzustellen - wobei inzwischen alle ansaßen und nicht mehr anstanden. Dann haben wir es dort endlich geschafft Evo-chi zu treffen ♥ Wir haben uns ewig nicht mehr gesehen - genau so wie Lisa. Wir saßen dann eine Weile dort, haben Con-Hon gekritzelt, was gegessen, Fotos gemacht, gequatscht. All die Sachen halt, die man halt so macht. 

  
Mit Evo-chi ♥ Lisa~
Gegen 14:30 Uhr sind dann die ganzen Tite Kubo Fans aufgestanden - und das war die Chance. Es war so, wie ich es vermutet hatte. Vorne bildete sich eine Traube und in die kann man sich eingliedern. Ich stand zum Glück am Rand und wurde nicht wie die Leute in der Mitte zerquetscht. Aber genau da haben Sandra und Ina mich gefunden. Zum Glück hat mir jemand meinen Platz frei gehalten und ich konnte schnell flüchten, um zumindest ein Foto mit ihnen zu machen. Es war zwar nur ein kurzes Treffen, aber immerhin haben wir es geschafft, uns trotz des nicht funktionierenden Handynetzes zu finden (^-^)

Mit Ina & Sandra
Zurück zu Tite Kubo. Als es dann endlich 15:00 Uhr war, wurde das Gedrängel immer schlimmer. Ich war froh, als ich dann mit dem Losziehen durch war. Jedoch hatte ich am Ende zwei Nieten (.__.)~ Das war's also mit der Hoffnung ein Autogramm für meinen Freund zu ergattern. Zumindest wollte ich dann am Ende der Autogrammstunde noch ein Foto mit ihm machen, aber als wir dann später wieder zum Schwarzen Sofa kam, war er schon weg. Mission (vorerst) gescheitert...

Ein wenig deprimiert bin ich dann zu Astrid zurück, die sich einen Sitzplatz beim Schwarzen Sofa gesichert hatte. Es folgte nun der Panel Talk mit Ema Toyama. Leider konnte wir sie aber aufgrund der Security, die verhindern wollten, dass Fotos gemacht werden, nicht so gut sehen. Die Security-Leute haben mir teilweise Angst gemacht. Toyama-sensei ist wirklich süß. Und ich habe diesmal sogar noch mehr Japanisch verstanden *freu* Jedoch war das Gespräch dann ziemlich schnell vorbei.

Hier sind noch ein paar wenige Cosplay-Fotos (^-^)

Bisasam & Pikachu. Pokemon rulez!
  
Sesshoumaru (Inu Yasha) Sailor Moon, Sailor Jupitor & Sailor Chibimoon ♥
Am Ende ging es dann noch shoppen - was man aufgrund der Menschenmassen vor 16:30 Uhr gar nicht erst versuchen brauch. Die Auswahl war groß. Ganz viele Plüschis und supersüße Taschen. Fast überall gab es NemuNekos, aber ich habe mir ja zum Glück in Berlin schon eine gekauft. Es gab erstaunlich viele Yukata zu kaufen, aber entweder haben sie mir nicht gefallen, waren aus dem falschen Stoff oder waren einfach zu teuer. Muss ich dann doch in Japan suchen. Vermisst habe ich die CD-Stände. Da hätte ich gern mal durchgestöbert. Sonst gab es dann noch supersüße Ohrringe und einen kleinen Ponyo-Anhänger für mich.

  
Die Rilakkuma-Kissen sind soooo süß ♥
Astrid und ich haben uns auch durch die Berge an Second-Hand-Manga gewühlt - und sind dabei auch fündig geworden. Aus meiner Liste fehlender Manga kann ich jetzt Kamikaze Kaito Jeanne Band 4 streichen. Fehlt in der Serie nur noch Band 3. Und wir haben ZEUS von You Higuri gefunden - und zwar die japanischen Originalmanga. Die wurden natürlich sofort mitgenommen. 

Second Hand Manga
17:30 Uhr haben wir uns dann auf den Weg in die Glashalle gemacht, da ich noch ein paar Fotos mit Bäumen machen wollte. Auf einmal stand dann L (Death Note) hinter mir - mit dieser coolen Maske. Erstmal habe ich mich etwas erschrocken, doch dann hatte ich einen Lachanfall. Wir haben auch eine Stelle gefunden, wo die Glashalle noch total vereist war. Da ist eins der schönsten Fotos des Tages entstanden.

  
Da ist L! xDVerschneite und vereiste Glashalle

Und dann meinte das Schicksal es gut mit mir!
Mitten im kleinen Fotoshooting kam Tite Kubo mit seiner Crew uns entgegen gelaufen. Er hatte keine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, da ihn keiner bemerkt hat bzw. ihn nicht erkannt hat. Ich war erstmal total aus dem Häuschen, habe Astrid umgerannt und bin zu einem der Crew gerannt. Der hat mich etwas verwirrt angeguckt - ich weiß nicht, ob es am Japanisch lag, was er nicht erwartet hatte, oder ob es daran lag, dass ich ihn so überfallen habe - aber ich durfte tatsächlich ein Foto mit Tite Kubo machen. Nach einer Verbeugung und einem "Arigatou gozaimashita!!" meinerseits ist die Gruppe dann weiter gezogen. Ich war total glücklich und meine Mission war nun doch erfüllt. Yosh!

Geschafft! Ein Foto mit Tite Kubo (Bleach)
Fazit des Tages: ein typischer LBM-Samstag mit viel zu vielen Menschen und zu langem Anstehen. Aber anders bin ich es kaum gewöhnt. Es war sehr anstrengend und einen Tag danach tut mir wie immer alles weh. Aber zumindest haben wir einige Sachen ergattern können, ich habe meine Mission nach zweimaligem Scheitern doch noch erfüllen können und ein paar schöne Fotos sind auch noch dabei rausgekommen.

Einziges großes Manko war, dass dieses Mal das Handynetz gar nicht zu gebrauchen war. Bei einigen SMS habe ich fünf Mal versuchen müssen, bis sie rausgingen (die kamen aber auch teilweise erst Stunden später an), Anrufe gingen gar nicht raus und vom Internet wollen wir gar nicht sprechen. Hoch leben die vielen Smartphones...

Meine neunte Buchmesse werde ich nun wohl nicht nächstes Jahr feiern können, aber ich hoffe doch, dass ich dann 2015 wieder dabei sein werde (^_^)~

Einkäufe



Kommentare:

  1. Schöner Bericht! ^^
    Nicht zu ausschweifend und trotzdem alles drin gewesen!
    Ich freue mich für dich, dass du ein Foto mit Kubo-sensei bekommen hast! Sehr cool!

    AntwortenLöschen
  2. halli hallo hir ist das Pikachu von der lbm

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...