Dienstag, 28. Januar 2014

[Essen] HARBS - Torten für Naschkatzen

Vergangenen Samstag war ich mit einer japanischen Freundin in Shibuya unterwegs. Ziel war es irgendwo etwas Süßes zum Kaffee zu essen. Das Café, was sie sich ausgesucht hatte, war leider ziemlich voll und es standen schon einige an. Da es auch recht klein war, hätte es also eine ganze Weile gedauert, bis wir rein könnten. Da wir in einem Einkaufszentrum - Hikarie ShinQs - waren, haben wir dann einfach mal die Restaurantübersicht durchstöbert und sind bei einem Bild hängen geblieben: eine Crêpe-Torte!!

Also ging es nach oben in den vierten Stock zum Café HARBS, wo wir mit Entsetzen feststellen mussten, dass auf den Stuhlreihen vor dem Café etwa 30 Leute "ansaßen". Da das Café aber recht groß ist und ich unbedingt diese Torte probieren wollte, haben wir uns dazu gesetzt. Es ging dann doch recht schnell und nach knapp 20 Minuten waren wir drinnen.

Da ich wegen den Luna Sea Tickets immer noch ziemlich gefrustet war und auch wirklich alles lecker aussah, habe ich mich entschieden zwei Stücken Torte zu essen. Natürlich zuerst die Crêpe-Torte (Mille Crepes; ¥ 730). Dazu kam dann noch der Marron Chocolate Cake (¥ 750).


Vorher gab es aber erst einmal etwas zu trinken. Da ich Kaffee nicht wirklich mag, habe ich mich für Tee entschieden. Und da wir gerade mit der Crêpe-Torte schon bei außergewöhnlichen Sachen war, gab es auf der Teekarte dann auch nur eine Möglichkeit: Bananentee! Der hat sehr gut gerochen und war wirklich lecker. 


Dann kam die Crêpe-Torte. Und sie sieht schon richtig zum Anbeißen aus! Sie besteht aus einem dünnen Kuchenboden und fünf Crêpes. Dazwischen natürlich ganz viel Creme und Früchte, u.a. Erdbeeren, Kiwi, Banane und Melone. Allerdings lässt sich das ganze etwas schwer schneiden. Aber das hat an dem tollen Geschmack nichts geändert. Ich würde sie am liebsten jetzt gleich noch einmal essen  ヾ(*ω*)ノ 


Als zweites gab es dann Marron Chocolate Cake. Der war auch ganz lecker, vor allem die Creme innen drin war gut. Das Kakao-Pulver oben drauf mochte ich allerdings nicht so sehr. Am Ende bin ich dort gut ¥ 2,000 losgeworden.

Natürlich habe ich auch mal auf der Internetseite von HARBS nachgesehen und mit Freude feststellen können, dass es in Japan 29 dieser Cafes gibt und davon allein hier in der Kanto-Region 11 sind. Eins sogar nur wenige Bahnstationen von meinem zuhause entfernt. Bestimmt wird es mich bald wieder einmal dahin verschlagen.

Und Danke für den schönen Nachmittag, Chihiro! o(≧∀≦)o





Kommentare:

  1. Zu Harbs will ich auch unbedingt mal, irgendwie klappt es immer nicht ;O;

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...