Montag, 11. August 2014

[Essen] Pikachu-Café in Roppongi

Diesen Sommer gibt es für alle Fans des süßen gelben Pokemon eine ganz besondere Attraktion in Tokyo: das Pikachu Café. Natürlich musste ich mit meinem Freund dahin. Es war nur die Frage: wann? Denn unsere Wochenenden sind momentan ziemlich verplant. Zudem bestand der Zeitdruck, dass es das Café nur bis Ende August gibt. Nun haben wir das Rilakkuma Cafe von der Liste gestrichen und sind stattdessen am vergangenen Samstag nach Roppongi gefahren.


Weil wir noch Zeit hatten, sind wir erst einmal zum TV Asahi gegangen. Dort findet gerade - wie eigentlich fast überall - ein Sommerfest statt. Es gibt also besondere Attraktionen und ganz viele Stände mit Essen und Bier. Allerdings war es mir persönlich dort zu voll. Wir sind also nur einmal schnell durch das Hauptgebäude gelaufen und dann wieder weg. Zudem hatte es auch noch angefangen zu regnen.

Bei den vielen Doraemon vor dem Mori Tower haben wir natürlich auch vorbei geschaut. Allerdings galt auch hier: viel zu viele Menschen. Vor allem Kinder, die schreiend durch die Gegend gerannt sind. Aber was wollte man schon anderes erwarten? Es sind schließlich Sommerferien und es war ein Samstag Nachmittag.


Das Pikachu Café befindet sich im Tokyo City View, also in der 52. Etage des Mori Towers (Travel Blog Eintrag zum Observatorium). Natürlich kommt man da nicht kostenlos hoch, sondern muss erstmal noch ¥ 1,500 Eintritt bezahlen. Allerdings entschädigt der Ausblick von oben für alles.

Leider musste ich, oben angekommen, feststellen, dass der Akku meiner Kamera schlapp machen wollte - und der frisch geladene Ersatzakku lag natürlich noch zu Hause. Ich hätte mich in den Allerwertesten treten können. Am Ende habe ich mich entschlossen, im Café nur mit meinem Handy Fotos zu machen und den Rest Akku für die späteren Nachtaufnahmen von Tokyo aufzuheben. Denn wir haben extra so geplant, dass wir im Hellen nach oben fahren, dann essen und es dabei dunkel werden lassen.

Neben dem Pikachu Café befindet sich noch eine relativ große Ausstellung zum neuen Pokemon Film im TCV. Natürlich war Fotografieren dort verboten, aber darauf wurde ich dann erst irgendwann hingewiesen. Ich habe auch nirgendwo ein Verbotsschild gesehen gehabt. Cool war der "Touch the Monsterball!"-Raum, in dem man auf verschiedene Pokebälle fassen konnte und dann erschien vor einem auf der Leinwand ein Pokemon. Bei mir war es Mewtu (^_~) Auch fand ich es süß, wie überall kleine Pikachu-Plüschis hingen - u.a. an den Oberarmen mancher Mitarbeiter.


Als wir uns für das Café angestellt hatten, hieß es Wartezeit 80 Minuten. Zum Glück hat es aber nicht so lange gedauert. 60 Minuten davon sind nur angerechnet, wenn gerade keine Plätze frei sind - denn man darf nur eine Stunde dort bleiben. Wenn also gerade ein Platz frei wird, wartet man nur 20 Minuten. So war es dann zumindest bei uns. Während der Wartezeit kann man die Speisekarte studieren und kauft sich dann - typisch japanisch - seine Essenstickets am Automaten. Ich konnte mich lange nicht entscheiden, was ich essen sollte. Ich wollte unbedingt das Parfait. Eigentlich wollte ich auch noch den Burger, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich beides nicht schaffen kann. Also hatte ich mich für den Curry-Man entschieden. Als ich das allerdings meinem Freund erzählte, meinte er, dass wir auch alles bestellen können - wir können ja nie wieder hierher kommen. Bei ihm stand übrigens von vornherein fest, dass er das Pikachu-Curry isst. So haben wir am Ende das Pikachu-Curry-Set und das Pikachu-Teriyaki-Burger-Set jeweils mit Getränk und Pikachu-Mango-Pudding bestellt und dazu noch den Curry-Man und das Pikachu-Parfait.


Der Curry-Man kam zuerst. Er war noch ziemlich heiß, aber wirklich lecker. Leider auch ziemlich scharf, was für mich dann doch etwas problematisch ist, weil ich scharfe Sachen nicht so mag. Dafür habe ich dann meinen Freund. Wir haben uns Pikachu's Hinterteil natürlich geteilt.


Weiter ging es mit den Pikachu-Mango-Puddings - ja, ich fand die Reihenfolge etwas merkwürdig. Die waren wirklich super lecker! Ich liebe Manga ja sowieso - und dann auch noch in Pikachu-Form und mit der leckeren japanischen Sahne. Ein Traum.


Danach wurde mein Pikachu-Teriyaki-Burger gebracht. Auch dieser war wirklich lecker. Ich glaube der beste Burger, den ich bisher gegessen habe. Allerdings war es aufgrund der Größe etwas schwierig ihn ohne große Kleckerei aufzuessen. Er hat fleißig vor sich hin getropft. 


Mein Freund hat kurz darauf auch sein Curry bekommen, welches wirklich niedlich aussah und ihm auch sehr gut geschmeckt hat. Vor allem die vielen Sternchen fand ich süß.


Zum Schluss gab es dann noch das Pikachu-Parfait. Oben drauf war wieder ein Pikachu-Mango-Pudding. Die blauen "Blitze" sind aus Zucker mit Heidelbeergeschmack. Mir persönlich waren sie zu süß. Das Parfait bestand weiterhin aus Sahne, Erdbeersoße, Vanillepudding, Ananas, Pfirsich und Cornflakes. Es war sehr lecker und natürlich haben wir es uns geteilt - ich war eh schon zum Platzen gefüllt.


Allem in allem, ist ein Besuch dort wirklich zu empfehlen. Auch wenn es etwas teuer ist, aber dafür hat man leckeres Essen und einen tollen Ausblick. Wir sind danach noch auf das Sky Deck und haben Tokyo bei Nacht im frischen Wind genossen. Ein wirklich toller Abend ♥


Und weil für die Sommerferien eine Pokemon-Attraktion nicht reicht, gibt es noch mehr von Pikachu in Yokohama. Denn dort laufen hunderte Pikachus herum! Mehr dazu dann später, denn am Samstag ist u.a. deshalb ein Ausflug nach Yokohama geplant (^__~)

Kommentare:

  1. Die Doraemon stehen gerade auch an ein paar Orten in Fukuoka herum, ich finde die so niedlich :D
    Warst du schonmal im Moomin Cafe am Skytree? Das fand ich auch sehr schön letztes Jahr, wenn du es zeitlich noch schaffst solltest du da auch mal vorbeischauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stellt sich jetzt die Frage: stehen sie immer noch oder schon wieder? xD Als ich im April in Fukuoka war, habe ich die dort auch stehen sehen ^^

      Nein, ich war noch nicht im Moomin Cafe. Aber da gibt es ja auch mehrere. Ich stand schon vor dem in Tokyo Dome City und vor dem in Fukuoka ;) Allerdings bin ich nicht der riesige Moomin Fan (^^')~

      Löschen
    2. Also hier stehen sie jetzt erst wegen dem neuen Doraemon Film ;o

      Ich war schon in beiden, in dem in Tokyo und Fukuoka :) Dachte nur wenn du solche Cafès magst wäre das vielleicht auch was für dich^^

      Löschen
    3. Im April standen sie, weil es in Fukuoka eine Exhibition über den Zeichner gab :D

      Ja~ ich finde solche Cafés süß. Aber ich glaube, dann würde ich eher ins Rilakkuma Cafe, Hello Kitty Cafe oder My Melody Cafe gehen |D Aber alleine ist eh doof, deshalb wird das wohl nichts mehr.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...